Menü
Überblick
35 / 40

 

»ZIKADEN 2015« präsentiert von Metropolmusik

17. August – 30. August 2014

 

Liebe Jazzhörer und Entomologen, liebe Freunde der Hemiptera und Auchenorrhyncha,

bald ist es wieder Sommerferienzeit und damit bietet sich – einmalig in der gesamten Metropolregion – die Gelegenheit, seltene und scheue Subspezies der Gattung Jazzmusiker in ihrem natürlichen Lebensraum zu belauschen.

Faszinierende und zauberhafte Klanggebilde, umrankt von mannigfaltigen Melodien, durchpulst von schwül-erregenden Rhythmen entführen Sie in eine Welt jenseits der grauen Alltagsleere. Lassen Sie sich mit einem kühlen Drink ins Lounge-Sofa sinken und geniessen Sie ein Abenderlebnis, das man nichtmal mit dem iPhone 8 streamen kann:

Lassen Sie sich bannen von Rayka Wehners Sirenengesang, bestaunen Sie die Trio-Alchemie von TURN und verfallen Sieder schillernder Vielfarbigkeit der Sextette von Volker Heuken und Michael Binder, wenn diese alle jeden Abend ihre Musik neu erfinden!


Programm / 17. – 23. August 2015

20 UHR | Rayka Wehner – SOLO

Rayka Wehner bezaubert mit ihren zwei Seelen, der Stimme und dem Klavier – und einem unkonventionellen Soloprogramm. Die grosse Tiefe ihrer ganz eigenen musikalischen Welt mischt sich mit überraschend kindlicher Leichtigkeit. Stimme-Klavier Klavier-Stimme umranken sich und gehen dabei eine wunderbare Symbiose ein. Berührend, authentisch, zum Fallen lassen.

Rayka Wehner – Stimme und Klavier

21 UHR | TURN – TRIO

Wendig wie ein Fischschwarm wirbeln TURN die vertrauten Texturen des Klaviertrios durcheinander. Ihr präzise-organisches Zusammenspiel, melodische Raffinesse und packender Groove gehen unter die Haut und transportieren eine frische, lebendige Energie. Damit gelingt ihnen das, was Musik aussergewöhnlich macht:
zu berühren.

Jonathan Hofmeister – Piano
Florian Herzog – Bass
Jan F. Brill – Schlagzeug


Programm / 24. – 30. August 2015

20 UHR | Volker Heuken – SEXTETT

Der Vibraphonist Volker Heuken präsentiert mit neuem, selten gehörtem Sextett seine Portugal-Suite, bei der lyrische Momente auf Energetisches treffen, Improvisation auf Komponiertes. Die Suite greift verschiedene Eindrücke und Stimmungen Portugals auf und hüllt sie in ein musikalisches Gewand, bei dem jedem Musiker genügend Freiraum zur Entfaltung gegeben wird.

Julian Bossert – Altsaxophon
Antonia Hausmann – Posaune
Volker Heuken – VIbraphon
Lukas Grossmann – Piano,
Alex Bayer – Bass
Jan F. Brill – Drums

21 UHR | Michael Binder – SEXTETT

Unumstrittenes Herzstück dieses Sextetts ist die dreiköpfige Saxophonspitze, die sich dank langjähriger gemeinsamer Studien- und WG-Erfahrung blind versteht. Die Band demonstriert starkes Blending und perfekt-harmonische Interaktion. In schrankenlosen, energiegeladenen Soli driften die  individuellen Klangvorstellungen des Bläser-Dreigestirns variantenreich auseinander.  Die improvisierfreudige Rhythmus-Gruppe liefert dazu das Grundgerüst für treibenden Swing und lyrische Balladen aus Michael Binders Feder.

Michael Binder – Saxophon
Julian Bossert – Saxophon
Markus Harm – Saxophon
Martin Sörös – Piano
Dominik Raab – Drums
Alexander Spengler – Bass